Reisebericht zum 8.Carthagotreffen in Süd Tirol vom 14.02.-20.02.2016 im Caravan Park Sexten

Sonntag 14.02.2016

Nach individueller Anreise zum Caravan Park wurden uns unsere vom Schnee geräumten Stellplätze zugewiesen und um 16.00 Uhr trafen wir uns am Wohnmobil von Marianne und Kurt Hondong, die dieses Treffen organisierten,zu einer heißen Überraschung. Wir bekamen alle einen schönen Caravanpark-SextenButton mit einem Vornamen, zum allgemeinen kennen lernen sollten wir die dazu passenden Personen suchen. Zusätzlich gab es noch heißen Glühwein und selbst gebackene Plätzchen von Magdalene. Um 18.00 Uhr trafen wir uns wieder zu einem Aperitif mit Schnittchen in der Taverne, wo wir vom Inhaber Andreas Happacher herzlich begrüßt wurden und uns das Programm der nächsten Woche vorstellte. Anschließen gab es ein köstlichen 4 Gänge Menü.

Montag 15.02.2016

Der heutige Tag stand zur freien Verfügung. Wer sich körperlich etwas bewegen wollte konnte um 9.00 Uhr im Hallenbad beim Aquagym teilnehmen, was auch intensiv genutzt wurde. Einige trafen sich um 12.30 Uhr zu einen 1 ½ Stündigen Spaziergang durch den wunderschönen Winterwald zum Kaffee Kofler in Moos. Nachdem alle,vom köstlichen Kuchen, gesättigt und gestärkt waren, fuhren wir mit dem Bus zurück zum Caravan Park. Dort war die Saunalandschaft und das Hallenbad für uns geöffnet. Nach ausgiebiger Pause wurde sich um 19.00 Uhr getroffen zu einen 4 GängePasta Menü mit stimmungsvoller Musik von Allessandro. So endete ein gemütlicher und harmonischer Tag im Caravan Park Sexten.

Dienstag 16.02.2016

Die Abfahrt der Gruppe um 10.30 Uhr zum Kronplatz war der Anfang eines sehr schönen Tages. Am Kronplatz angekommen fuhren alle mit der Gondel zum Gipfel auf einer Höhe von 2275 m dort angekommen besuchten wir das neue Messner Mountain Museum. Anschließen hatte jeder noch Zeit, in einer der Hütten, einen leckeren Snack zu sich zu nehmen. Im Anschluss ging es weiter zum Biathlon-Zentrum Antholz. Dort durften wir unsere Schießkünste durch einen Wettstreit unter den Ehepaaren messen. Es war ein lustiger Nachmittag. Im Anschluss erfuhren wir bei einer Tasse Kaffee, Tee oder einem wärmenden Schnaps, von Walter unserem Wanderführer noch einige Interessante Informationen über das Biathlonzentrum. Um 17.30 Uhr wurde unser Busfahrt fortgesetzt und endete in der Putschallhütte zum Hüttenzauber mit einem geschmackvollen 3 Gänge Menü. Mit live Musik und der traditionellen Teufelsgeige, an der jeder einmal seine Musikalischen Fähigkeiten zeigen durfte. Die Stimmung war sehr fröhlich und ausgelassen. Im Anschluss wurden die Sieger aus unserem Biathlonschießwettbewerb bekannt gegeben. Ausgerechnet die neuen mussten den ersten Platz mit 18 Punkten belegen, zur Strafe wurden sie dazu verpflichtet diesen Bericht zu verfassen. Den Zweiten und drittenPlatz belegten mit je 16 Punkten Florczak Helga und Werner und Häusler Teresia und Armin. Gegen 22.00 Uhr fuhren wir zurück zum Caravan Park.

Mittwoch 17.02.2016

Der heutige Tag stand wieder zur freien Verfügung. Wer wollte konnte um 9.00 Uhr noch einmal zur Aquagym gehen, mit anschließender Schwimmbadbenutzung und ab 13.00 Uhr stand die Sauna wieder zur Verfügung. Heute Morgen haben die meisten schon Frühsport gemacht, weil sie ca. 30 cm Neuschnee entfernen mussten auch von den Reisemobilen. Den ganzen Tag über hatte es geschneit. Um 18.00 Uhr trafen wir uns in der Longe zur Verköstigung von Südtiroler Wurst- und Käse Spezialitäten sowie die dazu passenden Weine aus der Region.

Donnerstag 18.02.2016

Treffpunkt der Gruppe war um 11.00 Uhr an der Rezeption, von dort gingen wir einen 1 ½ Std. Spaziergang bis zur Rotwand Talstation, nachdem einige mit einem Schlitten ausgestattet waren, ging es mit der Bergbahn zur Rudihütte zum Mittagessen. Nach der Einkehr in einer der Hütten,sind einige mit dem Schlitten herunter gefahren und der Rest der Gesellschaft mit der Bahn wieder hinunter. Einige der Schlittenfahrer war ziemlich nass. Mit dem öffentlichen Bus fuhren wir zurück zum Caravan Park. Nachmittags um 16.00 Uhr gab es noch einmal Glühwein mit wirklich leckeren Plätzchen am Wohnmobil von Kurt Hondong. Um 18.00 Uhr saßen wir in gemütlicher Rund zu einem 10 Gänge Fingerfood essen in der Longe. Viele leckere und Schmackhafte Kleinigkeiten wurden serviert.

Freitag 19.02.2016

Der heutige Tag wurde zum Schneeschuhwandertag deklariert. Wir trafen uns um10.45 Uhr Nachdem alle, mit Hilfe von Wanderführer Walter, ihre Schneeschuhe angelegt hatten ging es durch ein verschneites märchenhaftes Gelände quer Feld ein, bis zur Porzehütte, es ist eine sehr gemütlich ganz kleine Hütte. Es gibt dort werden fließendes Wasser, noch Strom- sogar die Toilette ist wie zu Urgroßmutters Zeiten. Mehmet, der Sommelier des Caravanparks, hatte den alten Ofen mit Holz befeuert. Das Wasser wurde durch Schnee von draußen auf einem sehr alten Herd der mit Holz beheizt wurde erhitzt. Auch der kleine Ofen im Gastraum wurde mit Holz betrieben. Es wurden uns Marende mit Spezialitäten von Südtiroler Bauern serviert mit dem dazu gehörigen Wein. Die Nichtwanderer konnten ab 10.00 das Schwimmbad benutzen und am Nachmittag trafen sich wieder einige Teilnehmer beim Aufguss in der Sauna. Um 18.00 Uhr gab zum Abschluss dieser schönen Woche vom Team des Caravanparkes einen Glühwein oder einen heißen Amaretto mit Holundersaft. Im Anschluss fand das Abschluss Essen in der Taverne statt. Wo wir noch einmal alle Ereignisse der Woche Revue passieren ließen.

Samstag 20.02.2016

Der Tag der großen Abreise wurde gekrönt mit einem letzten gemeinsamen Frühstück.
Anschließen ging jeder schweren Herzens wieder seine eigenen Wege.
Bis zum nächsten mal:

liebe Grüße Peter und Monika Dahmen, die Neuen

Fotos vom Treffen: