Bericht von Gudrun Tönsmann

4.12.2018
Großes Malheur - am Wochenende hat’s geregnet und bei den Vorbereitungen auf unsere Tour nach Tirol ist es nass oberhalb des Beifahrersitzes. Norbert ist einem Herzinfarkt nahe.
Ein Anruf bei der Hotline von Carthago gibt etwas Entspannung. Wir bekommen einen Termin zur Beseitigung am 5.12. 7.30 Uhr, so fahren wir am 4.12. mittags Richtung Aulendorf.
 
5.12. Früh aufstehen! Pünktlich wird unser Mobil vom Service inEmpfang genommen und wir dürfen uns in der Longe für Besucher mit Kaffee, Tee und Gebäck bei neuesten Nachrichten von ntv die Zeit vertreiben.
Nach mehreren Spaziergängen, Kaffees und Rundgängen wird uns nach mehr als 7 Stunden unser Fahrzeug
repariert und hoffentlich dauerhaft wasserfest, übergeben und die Anreise zum Camping Seeblick Toni in Kramsach/ Tirol kann starten.
Alle sind schon da, als wir endlich -noch vor der Nachspeise- eintreffen.
Der Toni hat ein wunderbares Programm für die nächsten Tage zusammengestellt. Bei der Begrüßung durch ihn und seine Frau Berni wird die Fahrt nach Bozen als Schmankerl angepriesen. Auf die Vorfreude auf das, was kommt, wird zünftig mit einem selbst gebranntem Obstler angestoßen. Die Gläser gehen als Erinnerung in die Wohnmobile.
 
6.12. Auf geht’s. Entspannung ist anders. 9.00 Uhr Aufbruch nach Bozen. Kurzweilig und unterhaltsam wird die 2 1/2 stündige Fährt durch den Busfahrer. Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke, einschließlich der vielen Skigebiete rechts und links in den Bergen, - ganz oben über 1000m schneebedeckt- konnten wir bei strahlendem Sonnenschein bewundern.
In Bozen angekommen, hatten wir 3 Stunden Zeit, die Weihnachtsmärkte-manche waren versteckt auf kleinen Plätzen- und die Altstadt mit großzügigen Arkaden, ansprechenden Geschäften zu erobern..
Es bleibt noch Zeit für einen Abstecher nach Sterzing. Die kleine Stadt am Fuße des Brenners und seinen liebevoll geschmückten Buden auf dem Weihnachtsmarkt stimmt uns in der Abenddämmerung ein wenig auf Weihnachten ein. Der Tag klingt mit einem zünftigen Schweinebraten und kühlen Getränken beim Toni aus.
 
7.12. Einige kennen sich schon über Jahre hinweg und auch die Neuen fühlen sich in de Gruppe inzwischen wohl.
Um 10.00 Uhr in Wanderschuhen und zünftiger Kleidung beginnt der Tag mit einem Spaziergang zu einer Glasbläserei. Dort werden Fragen nach der Herstellung und Bearbeitung von Glas beantwortet.
Kurz ist der Weg über die Ache nach Rattenberg zur Apfelstrudelverkostung bei Konditorei Hacker und Präsentation über die richtige Herstellung. Rattenberg ist bekannt für Glasbläserei und Glaskunst. Ein verträumt anmutender Ort.
Danach steht der Nachmittag zur freien Verfügung . Manche gehen wandern, machen ein kleines Schläfchen oder genießen den mit Liebe gestalteten Saunabereich.
Am zünftigen Knödelbuffet wird abends der Magen gefüllt.
 
8.12. Ausgeschlafen beginnt der heutige Tag mit einem ersten Stopp am Museums Friedhof in Kramsach. Die Inschrift der Grabkreuze rufen bei allen Teilnehmern mindestens ein Schmunzeln oft aber auch ein lautes Lachen hervor.
Im Sonnenschein bringt uns der Busfahrer anschließend sicher zum Berg Isel nach Innsbruck. Um eine Vorstellung von der gewaltigen Höhe zu bekommen fahren wir mit der Seilbahn(einige sind fit und gehen die Treppe parallel zur Seilbahn)hinauf zum Starthaus.
Viele Fotos später geht’s hinab zum Zentrum. Hier kann jetzt jeder auf eigene Faust die Weihnachtsmärkte, Museen und Geschäfte erobern.
 
8.12.
Schon die ganze Nacht hat es geregnet und es ist keine Wetterbesserung in Sicht, so verabschieden sich einige.
Vielen Dank an die Organisatoren.
Es war eine schöne Einstimmung auf die Adventszeit und das Weihnachtsfest.
 
- ergänzt von Helmut Fiege -
Am Sonntag wurde das Wetter etwas besser. Einige hatten sich verabschiedet und die Dagebliebenen hatten beim Eisstockschießen mit Punsch noch sehr viel Spaß. Abends verwöhnte uns die Küche mit einer zünftigen Gullaschsuppe.
 
Montag, den 10.12.18
Alles hat einmal ein Ende. Nach einem reichhaltigen Frühstück verabschiedeten wir uns bei Berni und Andy.
Vielen Dank für die schönen Tage!